Jules Herrmann

geboren 1912 in Oberemmel

gestorben 2004 in Perpignon (Südfrankreich)

jüdischen Glaubens

Student der Veterenärmedizin

Direktor einer Schuhfabrik

Flucht nach Frankreich, Teilnahme am

Widerstand

 

1912 in Oberemmel geboren

1925 feiert er in Oberemmel Bar Mizwa

1931 Abitur am Hindenburggymnasium in Trier

Ab 1931 studiert er Veterenärmedizin in Giessen

1934/35 wird er von der Universität verwiesen, weil er Jude ist

Flucht nach Frankreich, gemeinsam mit seinen Eltern und seinen Geschwistern

Tätigkeit in der Schuhindustrie, um die eigene Familie zu ernähren

Teilnahme am französischen Widerstand (Resistance)

Nach 1945 Leiter einer Schuhfabrik bei Straßburg

Lebte in Cerét in Frankreich

Starb im November 2004 in Perpignon

 

Quelle: Willi Körtels: Besuch in Céret, in: Sachor 1998, Heft 15

 

René Herrmann